Gut besuchter StadtGarten

Gestern Nachmittag habe ich den Mobilen Stadt Garten an der Kreuzung Hasestraße/ Hochkamp in der Hildesheimer Nordstadt besucht.

Noch bis zum Sonntag laden Siggi Stern, Mara Behrendt und freiwillige Unterstützer jeweils von 15 bis 18 Uhr Neugierige und Interessierte auf Kaffee, Studentenfutter, Gespräche und gemeinsame Aktionen ein.

Alle Altersgruppen sind vertreten. Die älteren Damen aus der Heißmangel sitzen gemütlich auf einen Kaffee beisammen. An meinem Tisch sitzen Kinder aus der Nachbarschaft, die damit beschäftigt sind, ihr Kinderzimmer zu zeichnen. Für die Kinder gibt es jeden Tag eine Bastel- oder Malaktion. Manche sind jeden Nachmittag hier, andere sind das erste Mal hier.

Man teilt sich einen Tisch oder eine Bank und kommt ins Gespräch, diskutiert und tauscht Ratschläge und Anregungen aus. Was macht die Nordstadt aus? Was verbindet man persönlich mit der Nordstadt? Eine Art Stadtteilforschung, die sich nicht an Zahlen oder Kenngrößen messen lässt. Viel mehr zählt der persönliche Kontakt und der Austausch der Menschen, die hier wohnen.

Es sind immer rund vier Projektunterstützer da, die das Gespräch mit den Anwesenden suchen, aber auch aktiv durch die Straßen ziehen und versuchen mit Passanten und Anwohnern ins Gespräch über die Nordstadt zu kommen. Dabei findet der Gedankenaustausch nicht nur auf Deutsch sondern auch auf Kurdisch, Türkisch oder Russisch statt.

Da ich selbst zwei Jahre in der Nordstadt gewohnt habe, darf ich an der Fragebogen-Aktion, die als Fundament für das Projekt „Die Nordstadt-Botschaft“ dienen soll, mitmachen. Was fällt dir als Erstes spontan zur Nordstadt ein? Was findest du schön hier? Welche Vorurteile hat die Nordstadt? Und wie könnte man die Nordstadt attraktiver für die Bewohner im eigenen Viertel, aber auch für den Rest Hildesheims gestalten?

Aus solchen Fragen entstehen manchmal stundenlange Gespräche erzählt mir Mara. Manche kommen nur auf einen Kaffee vorbei. Ich musste feststellen, dass ich die Nordstadt und das Lebensgefühl in der Nordstadt nicht gut kenne, auch wenn ich selbst dort einige Jahre gelebt habe. Umso positiver überrascht war ich zu sehen und mitzuerleben, was für ein buntes Treiben jenseits der Bahngleise herrscht.

Weitere Informationen findet Ihr Hier und Hier.

lb

Dieser Beitrag wurde unter Themenjahr 2013 abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setzen Sie ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort auf Gut besuchter StadtGarten

  1. Anke sagt:

    Schade, dass ich selber so wenig Zeit habe, die schönen Themenjahr-Veranstaltungen zu besuchen!

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Sie können folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>